unternehmerverband gärtner aargau

Rückblick

 

7. Aargauische Berufsmeisterschaft der Gärtner Garten- und Landschaftsbau

 

JardinSuisse Aargau führte am Samstag, 2. April 2016 in Holziken die regionale Berufsausscheidung durch. Ehrgeizige junge Fachleute massen sich in ihrem Handwerk. Ihre Aufgabe bestand, im Zweierteam sauber und speditiv einen Minigarten mit integrierter Stahlwanne und Wasserlauf inkl. Bepflanzung nach Plan zu gestalten. Die interessierten Besucher erwartete ein imposantes Spektakel. Es war eine Freude zu verfolgen, wie die jungen Berufsleute mit Elan und Idealismus das Erstellen einer Gartenmauer aus Sandsteinen, die Gestaltung eines Kleinteichs, das Verlegen von Rollrasen oder das Zuhauen und Verlegen von Gneisplatten in Angriff nahmen. Mit Begeisterung stellten sie sich der Herausforderung, das Wissen und den Wert ihres Könnens öffentlich zu beweisen. Vier Experten standen im Einsatz und beobachteten mit prüfendem Blick die verschiedenen Arbeitsweisen.

Am späteren Nachmittag des spannenden Berufswettstreites erfolgte nach der Auswertung der Expertenberichte die Rangverkündigung. Als Siegerteam erkoren wurde Lukas Christen, Wegenstetten und Martin Mangold, Hellikon, gefolgt von Stefan Hiltbrunner, Bottenwil und Andreas Kohler, Reinach auf Platz 2. Platz 3 erreichten Anton Lerch, Zofingen und Morris Müller, Reitnau. Erfreulicherweise hat sich auch ein Team von der Gastsektion Beider Basel diesen hohen Anforderungen gestellt. Das erstplatzierte Team qualifizierte sich für die Swiss Skills 2016, die vom 29. bis 30. Juni 2016 in der Gartenbauschule Oeschberg durchgeführt werden. Als Fernziel gilt die Teilnahme an den Internationalen Berufs-Weltmeisterschaften „World Skills 2017“ in Dubai.

JardinSuisse Aargau blickt mit berechtigtem Stolz auf eine erfolgreiche und faire Berufsmeisterschaft zurück, die bestätigt, dass die fachlich Berufsausbildung auf einem hohen Niveau eingestuft ist.
 

Cyrill Lampart

 

» zur Bildgalerie

» Bericht Vorbereitung SwissSkills