unternehmerverband gärtner aargau

Rückblick Lehrabschlussfeier 2021

 

 

Erfolgreicher Gärtnernachwuchs im Aargau

 

 

Erfolgreicher Gärtnernachwuchs im Aargau

Dem Vorstand von JardinSuisse Aargau war es ein wichtiges Anliegen, trotz allen Umständen eine Feier zur Würdigung der erfolgreichen Lernenden zu organisieren.

Mit dem langjährigen Partner, Hotel Krone Lenzburg gelang dies reibungslos.

So fand am 30. Juni 2021 eine ganz besondere QV Feier statt.

In diesem Jahr wurden nur die erfolgreichen Absolventen eingeladen. Familienangehörige, Lehrbetriebe und weitere Gäste mussten leider auf eine Teilnahme verzichten. Anstelle eines 4 Gang Menüs gab es ordentlich etwas für die Lachmuskeln. Nach kurzer Ansprache des Präsidenten Manuel Eichenberger rannte der Überraschungsgast, Comedy Star Charles Nguela in den Saal. Er begeisterte die Gäste mit einem unterhaltsamen Auftritt. Nach einer halben Stunde Dauerlachen ging es weiter zu den Ehrungen der frischgebackenen Gärtnerinnen und Gärtner. 

Manuel Eichenberger gratulierte den 29 GärtnerInnen EBA Garten- und Landschaftsbau, 2 GärtnerInnen EBA Pflanzenproduktion.1 Gärtnerin EFZ Zierpflanzen und 47 GärtnerInnen EFZ Garten- und Landschaftsbau. Er wünscht ihnen viel Zuversicht und Freude im weiteren Berufsleben. Der Obmann Grundbildung dankte allen an der Durchführung der Prüfungen Beteiligten, sowie den Sponsoren. Diejenigen Absolventen, welche mit einer Gesamtnote ab 5,3 brillierten, durften unter viel Applaus Blumen und ein dickes Pflanzenbuch in Empfang nehmen. Dies waren im Bereich

Garten- und Landschaftsbau EFZ:

Dario Deller von der Firma Hufschmid Gartenbau AG, mit der Note von 5.3.

Johannes Schreiber von der Hasler Gartenbau GmbH, mit der Note von 5.3.

 

Garten- und Landschaftsbau EBA:

Robel Gebreyesus vom Lehrbetrieb Kantonsspital Aarau AG, mit der Note von 5.3.

 

Pflanzenproduktion EBA:

Solomun Kibrom von der Zulauf AG in Schinznach Dorf, mit der Note von 5.3.

 

JardinSuisse Aargau wünscht allen Absolventen nur das Beste für die Zukunft!

 

Text: Martin Vogel / Fotos: Cyrill Lampart